Lokalisierung und Beseitigung von Verstopfungen und Leitungsschäden

Verstopfungen und Leitungsschäden

Irgendwann trifft es jeden einmal: Nichts geht mehr, ein Rohr ist verstopft. Sehr häufig kann Ihr Hausinstallateur den Schaden wieder beheben. Wenn dieser mit seinem Latein am Ende ist können wir mit unserer spezialisierten Ausstattung das Problem im wahrsten Sinne des Wortes lösen.

Möglicherweise liegt die Ursache für nicht mehr ablaufendes Abwasser auch tiefer: Nicht ein einzelnes Abwasserrohr, sondern das Abwasserrohr vom Haus zur Einleitungsstelle in den kommunalen Abwasserkanal ist verstopft.

Ein anderes Problem ist plötzlich aufsteigende Feuchtigkeit im Mauerwerk. Eine Ursache dafür können Undichtigkeiten in den Entwässerungsleitungen sein. Hier, oder wenn bei einem Neubau Hinweise auf unsachgemäße Verlegung der Entwässerungsleitungen auf Ihrem Grundstück vorliegen, können wir mit unseren Inspektionskameras eine detaillierte und bebilderte Schadensbeschreibung abgeben.

  • Rohrreinigung von Querschnitten zwischen 50 und 150 mm durch mechanische Spiralen oder Wasser-Hochdruckreinigung.
  • Rohrinspektion mit der HAK-Kamera in Rohrquerschnitten zwischen 50 und 150 mm.
  • Entfernen von Wurzeleintritten und Ablagerungen mit der Kettenschleuder.
  • Sanierung von Rohrschäden in Entwässerungsrohren ab einem Querschnitt von 100 mm durch das Einsetzen von Glasfasermanschetten.
  • Und wenn dann doch gegraben werden muß: Orten von Rohren in und am Haus durch Ultraschall-Technik.